Unser Angebot „Steigerung der sozialen Kompetenz im Rahmen von ambulanten Hilfen zur Erziehung" führen wir seit Mai 2008 durch. Im Rahmen dieser Arbeit kam es zu einer Vielzahl von erlebnispädagogischen Projekten und Veranstaltungen, welche in Zusammenarbeit mit den Kindern und Jugendlichen der Gruppe geplant, organisiert und durchgeführt wurden.

Dies wären u.a.:

• Bogenschiessen - ganzjährig
Wir verfügen über in unserem Verein über eine komplette Bogensportausrüstung, angefangen von Recurvebögen, über Pfeilfangnetze und Zielscheiben bis hin zu Armschützern und passenden Fingertabs.
Das Bogenschiessen wird von den Kindern und Jugendlichen immer mit Begeisterung angenommen. Neben den erlebnis- und spaßorientierten Komponenten des Schiessens, dient das Bogenschiessen insbesondere der Körperwahrnehmung, der Beruhigung und der Stärkung des Selbstbewusstseins der Kinder und Jugendlichen.
Angeleitet werden die Kinder dabei von erfahrenen Schützen. Oftmals arbeiten wir beim Bogenschiessen mit dem Bogenclub Neubrandenburg zusammen.

 

• Hochseilgarten Neu Kloster 2008 + Wald-Hochseilgarten-Havelberge 2009
Schon zweimal besuchten wir Hochseilgärten in unserer Nähe. 2008 waren wir in Neu Kloster und 2009 im Wald-Hochseilgarten-Havelberge. Es kostet den Teilnehmern immer wieder Überwindung und Mut sich den Aufgaben und Schwierigkeiten der jeweiligen Kletterstrecken zu stellen. Umso zufriedener und gestärkter sind sie dann, nachdem sie es geschafft und sich dem Ungewohnten gestellt haben.

 

• Medienprojekt „Wir machen einen Film"
Bisher einmal nutzten die Gruppenteilnehmer die Medienwerkstatt des Latüchts Neubrandenburg für die Herstellung von Filmen über einzelne Erlebnisse der Gruppe. Hierbei erstellten Mädchen und Jungen eigenständige Filme, die nach Fertigstellung der anderen Gruppe präsentiert wurden. Die Mädchen widmeten sich dem Ausflug zum Hochseilgarten in Neu Kloster, die Jungen dem Bogenschiessen.

 

• 3tägige Fahrt nach Stralsund + Fotobuch erstellen von der Fahrt
Nach knapp einem Jahr der Gruppenarbeit fuhren wir im Februar 2009 für 3 Tage in die Jugendherberge nach Stralsund. Diese Fahrt war für viele Teilnehmer ein Höhepunkt des Projektes, welches sie selbständig organisierten und planten.
Im Anschluss an die Fahrt erstellten die Kinder und Jugendlichen gemeinsam ein Fotobuch, welches die Reise dokumentierte und jeder ausgehändigt bekam.

 

Neben den oben genannten erlebnispädagogisch orientierten Projekten, beinhaltet die Arbeit in der Gruppe natürlich auch eine Vielzahl von gesprächsorientierten Treffen. In diesem Rahmen geht es um die Förderung der sozialen Kompetenz eines jeden Einzelnen. Immer wieder kehrende Themen sind die Selbst- und Fremdwahrnehmung der Teilnehmer, Nähe und Distanz, der Umgang mit Mobbing oder das Finden von persönlichen Stärken und Ressourcen.

 

 

Unsere Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Diese dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Weitere Informationen...